Lizenzen

§ 1 Lizenzarten

Einzelplatzlizenz (E-Lizenz)

Diese Lizenz erlaubt es dem Lizenznehmer, die Software auf einem Server unter einer Domain inklusive der konnektierten Subdomains zu nutzen.

Für jeden weiteren Server bzw. jede weitere Domain benötigt der Lizenznehmer eine zusätzliche Einzelplatzlizenz (E-Lizenz) oder eine gesonderte Mehrplatzlizenz (ME-Lizenz). Die Software darf nur vom Lizenzinhaber selber genutzt werden.

Der Lizenznehmer muss Inhaber der Domain bzw. bei kostenlosen Domains Inhaber der Präsenz sein, auf der die Software eingesetzt wird.


Mehrplatzlizenz (ME-Lizenz)

Diese Lizenz erlaubt es dem Lizenznehmer, eine uneingeschränkte Anzahl Installationen der Software auf uneingeschränkt vielen Domains zu nutzen.

Die Software darf nur vom Lizenzinhaber selber genutzt werden. Der Lizenznehmer muss Inhaber der Domains bzw. Subdomains sein, auf denen diese Software betrieben wird. Bei kostenlosen Domains muss der Lizenzinhaber der Betreiber der Präsenz sein, auf der die Software eingesetzt wird.


Reseller für Einzelplatzlizenzen (R4E-Lizenz)

Diese Lizenz erlaubt es dem Lizenznehmer, die Software auf einer uneingeschränkten Anzahl von Servern und unter einer uneingeschränkten Anzahl von Domains inklusive der darauf konnektierten Subdomains zu nutzen.

Weiterhin darf der Lizenznehmer eine uneingeschränkte Anzahl von Einzelplatzlizenzen zu eigenen Konditionen verkaufen.


Reseller für Resellerlizenzen (R4R-Lizenz)

Diese Lizenz erlaubt es dem Lizenznehmer, die Software auf einer uneingeschränkten Anzahl von Servern und unter einer uneingeschränkten Anzahl von Domains inklusive der darauf konnektierten Subdomains zu nutzen.

Weiterhin darf der Lizenznehmer eine uneingeschränkte Anzahl von Einzelplatzlizenzen (E-Lizenzen), Mehrplatzlizenzen (ME-Lizenzen) und Resellerlizenzen (R4E-Lizenzen) zu eigenen Konditionen verkaufen.


Multi-Resellerlizenz (M-Lizenz)

Diese Lizenz erlaubt es dem Lizenznehmer, die Software auf einer uneingeschränkten Anzahl von Servern und unter einer uneingeschränkten Anzahl von Domains inklusive der darauf konnektierten Subdomains zu nutzen.

Weiterhin darf der Lizenznehmer eine uneingeschränkte Anzahl von Einzelplatzlizenzen (E-Lizenzen), Mehrplatzlizenzen (ME-Lizenzen) und Resellerlizenzen (R4E-Lizenzen und R4R-Lizenzen) zu eigenen Konditionen verkaufen.


§ 2 Weiterverkauf

Die erworbene Lizenz darf zu eigenen Konditionen einmalig an Dritte übertragen oder weiterverkauft werden. In diesem Fall verliert der bisherige Lizenzinhaber seine eigenen Lizenzrechte und verpflichtet sich, sämtliche Rechte an den neuen Besitzer abzutreten. Die mitgelieferte ZIP-Datei muss als Original beigelegt werden und der bisherige Besitzer muss sämtliche Kopien der Software nach der Weitergabe vernichten.


§ 3 ©-Entfernung

Das Entfernen der Metatags oder ©-Hinweise in den jeweiligen Softwaredateien wird hiermit ausdrücklich untersagt.

Alle Versionshinweise, die in der Software verwendet, erstellt und / oder gezeigt werden, dürfen nicht ohne zusätzliche Genehmigung entfernt werden.

Der für Besucher sichtbare ©-Hinweis darf nur entfernt bzw. gegen eigene ©-Hinweise ausgetauscht werden, wenn Sie eine entsprechende Lizenz (©-Entfernung) hierfür erworben haben.

Diese Lizenz gilt nur für die eigene Nutzung der Software und ist nur im Falle einer Weitergabe (siehe § 2) auf Dritte übertragbar.


§ 4 Änderungen an der Software

Der Lizenznehmer darf auf eigenes Risiko das Design und Teile der Software (Texte) verändern und / oder an seine Bedürfnisse anpassen.

Dieser Vertrag gibt dem Lizenznehmer keine geistigen Eigentumsrechte an der Software. Diese ist geistiges Eigentum des Entwicklers und unterliegt dem Schutz der internationalen Vertragsbedingungen sowie der geltenden Gesetze des Landes, in dem die Software genutzt wird.

Die Struktur, die Anordnung und der Quelltext der Software sind wertvolle und vertrauliche Daten des Entwicklers. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, keine Änderungen, Anpassungen, Übertragungen, Rückübersetzungen oder sonstige Änderungen unter anderem Namen zu veröffentlichen, zu verkaufen, oder auf irgendeine Art und Weise Dritten zugänglich zu machen.


§ 5 Lieferung, Garantie, Haftungsausschluss

Die Software wird im Originalzustand und in der jeweils aktuellen Version geliefert. Der Lizenzgeber übernimmt generell und ohne Einschränkung keinerlei Haftung für Funktionstüchtigkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck oder andere Schadens- oder Ersatzansprüche, die sich aus der Nutzung der Software ergeben.

Der Lizenzgeber gewährt keine Garantie oder Konditionen explizit in Bezug auf Nichtverletzung der Rechte Dritter oder Eignung zu einem bestimmten Zweck. Der Lizenzgeber übernimmt dem Lizenznehmer gegenüber in keiner Art und Weise die Haftung für sich aus der Benutzung ergebende gelegentliche oder spezielle Schäden einschließlich Gewinn und Sparverluste, sowie für Ansprüche Dritter.

Der Lizenznehmer erkennt dieses ausdrücklich an und erklärt sich mit diesem Haftungsausschluss einverstanden. Dieser Haftungsausschluss gilt gleichfalls für die Zulieferer / Subunternehmer des Entwicklers bzw. Lizenzgebers.

In einigen Staaten bzw. Rechtsgebieten ist der Ausschluss oder die Beschränkung gelegentlicher oder spezieller Schäden bzw. Folgeschäden nicht zugelassen oder der Ausschluss impliziter Garantiebeschränkungen oder Beschränkungen der Geltungsfrist der impliziten Garantie ist verboten, so dass die oben aufgeführten Beschränkungen möglicherweise keine Gültigkeit besitzen. In diesem Fall erteilt der Lizenzgeber keine Lizenz.


§ 6 Verstöße und Schadenersatzanspruch

Bei einem Verstoß gegen diesen Lizenzvertrag kann durch den Lizenzgeber oder dessen Beauftragten die erworbene Nutzlizenz jederzeit zurückgezogen und für nichtig erklärt werden. Es werden keinerlei geleistete Zahlungen für erworbene Lizenzen erstattet.

Ein Schadenersatzanspruch in Höhe des entstandenen wirtschaftlichen Schadens wird geltend gemacht.

Gerichtsstand ist, soweit zulässig, der Firmensitz des Lizenzgebers.


§ 7 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Regelungen dieses Abkommens nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, treten die hierfür vorgesehenen Bestimmungen in Kraft. Die nicht betroffenen Regelungen bleiben hiervon unberührt.